Menu
menu

Heike Schmidt

Pferde haben praktisch von Geburt an zu meinem Leben dazu gehört.

Mit 3 Jahren saß ich das erste Mal auf einem Pferd, die trächtige Stute „Episode“, die Bewegung brauchte und von meinem Vater im Hof geführt wurde.

Erst relativ spät fing ich dann mit 13 Jahren an „ernsthaft“ zu reiten, nämlich als mein Bruder Klaus in die Lehre ging und sein Springpferd Wolf drohte verkauft zu werden.

Mit meinem Hessenwallach „Marcel“ ritt ich dann später Dressur bis zur Klasse M.
Als mich mein Beruf ins Ausland führte, konnte ich den Reitsport leider nicht mehr regelmäßig ausüben, bin aber immer den Pferden verbunden geblieben.

In den letzten Jahren habe ich mit einer Gruppe von Freundinnen die Pflege unseres Oldies „Hörnchen“ übernommen.

Lange Jahre habe ich außerdem die internationale Pferdemesse „Fieracavalli“ in Verona in Deutschland vertreten, so dass ich auch beruflich immer mit den Pferden verbunden blieb.